2009
Weinlesemaschine drohte abzustürzen 10.10.2009

Weinlesemaschine drohte abzustürzen am 10.10.2009

Während der Großübung die am 10.10.2009 in Neudegg statt fand, wurde die FF Ottenthal per Telefon zu einem Bergeeinsatz gerufen.

Am Einsatzort angekommen, wurde sofort mit den Absicherungsmaßnahmen begonnen. Mittels Greifzug, 2 Traktoren wurde ein weiteres Abrutschen der Lesemaschine verhindert. Als dann von unserer Seite nichts mehr zu machen war, wurde die FF Großweikersdorf, die ebenfalls an der Großübung in Neudegg beiteiligt war, zur Unterstützung angefordert.

Als das Kranfahrzeug der FF Großweikersdorf ankam, war der Einsatz nach wenigen Minuten beendet.

Beteiligte Einsatzkräfte:

FF Ottenthal mit LF-B und 6 FF Mitgliedern
FF Großweikersdorf mit Kranfahrzeug und 4 FF Mitgliedern

 
Baumschneiden 24.07.2009

Baumschneiden nach heftigem Sturm am 24.07.2009

Am 24.07.2009 wurde die FF Ottenthal mittels Telefon zu einem Sturmschaden in der Kellergasse gerufen. Nach dem heftigen Unwetter vom 23.07 war ein Baum zu einem Hinderniss geworden. Der Baum konnte nur mit einem Wespenschutzanzug entfernt werden, da sich in den Hohlräumen ein Wespennest befand.

Verwendete Geräte:

Wespenschutzanzug
Traktor Fam. Blauensteiner

Mannschaft: 5 FF-Mitglieder

01
02
03
04
05
06
07
08
1/8 
start stop bwd fwd
 
Traktorbergung 01.07.2009

Traktorbergung in Gr. Riedenthal

Am Mittwoch, den 01. Juli 2009 wurde die FF Ottenthal telefonisch zu einer Traktorbergung gerufen.

Nach Absprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Großriedenthal rückte die FF Ottenthal zum Einsatz aus. Da der Unfallort mit dem Feuerwehraute nicht zu erreichen war, wurden die Gerätschaft auf einen Pickup umgeladen. Durch die starken und vielen Niederschläge der letzten Woche gab während der Landwirt seine Pflanzenschutzarbeiten durchführte, das Erdreich neben einen 10 Meter tiefen Graben nach, und der Traktor drohte in den Graben zu stürzen. Der Traktor wurde seitlich mittels Greifzug vor dem Umfallen gesichert und mit einem weiteren Traktor herausgezogen.

Nach einer Stunde konnten die 5 Mann mit LFB, und einem Traktor wieder einrücken.

01
02
03
1/3 
start stop bwd fwd
 
Hochwasser 25.06.2009

Hochwasser in Ottenthal am 25.06.2009

Am Donnerstag, den 25.06.2009 wurde die FF Ottenthal zu einem Hochwassereinsatz auf der L46 Fahrtrichtung Oberstockstall gerufen.

Um 16:49 Uhr wurde die FF Ottenthal mittels SMS-Alarmierung sowie dem ortlichen Sirenenalarm zum Hochwassereinsatz alarmiert. Als die Wehr am Einsatzort ankam, musste die Straße für diesen Einsatz gesperrt werden, da das Wasser schon zu sehr über die Ufer getreten war. Ein Baum dürfte durch die herben Niederschläge der vergangenen Tage heute Nachmittag abgerutscht sein, und blockierte so die Flussrichtung des Gießgrabenbaches. Das Wasser wurde durch diese Blockade gestaut und auf die Fahrbahn umgeleitet. Dieses Hinderniss wurde mit dem Bagger ausgehoben, worauf der Pegel des Baches wieder sank. Somit konnte mit dem Aufräumarbeiten auf der Straße begonnen werden und die Straße wieder freigegeben werden. Die Einsatzbereitschaft konnte gegen 17:30 Uhr wieder hergestellt werden.

Beteiligte Einsatzkräfte:

FF Ottenthal mit LF-B und MTF und mit ca. 15 FF-Mitgliedern

01
02
03
04
05
1/5 
start stop bwd fwd
 
Hangrutsch 21.05.2009

Hangrutsch in Ottenthal am 21.05.2009

Nachdem vor einigen Tagen ein heftiges Unwetter durch Ottenthal zog, rutschte ein Hang nahe eines Wohnhauses in der Kellergasse ab. Die darauf befindlichen Bäume drohten auf das Wohnhaus zu stürzen. Um 08:30 Uhr rückte die FF Ottenthal aus um diese bedrohlichen Bäume zu beseitigen. Unterstützt wurde unsere Wehr durch die FF Großweikersdorf, die mit dem Kranfahrzeug zu diesem Einsatz kamen. Um 11:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Beteiligte Einsatzkräfte:

FF Großweikersdorf mit Kranfahrzeug und 3 FF-Mitgliedern
FF Ottenthal mit LF-B und 8 FF Mitgliedern

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
01/11 
start stop bwd fwd
 
Schwerer Verkehrsunfall 17.05.2009

Schwerer Verkehrsunfall (T2) am 17.05.2009

Am Sonntag, den 17.05.2009 wurde die FF Ottenthal zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der L46 Fahrtrichtung Großriedenthal gerufen.

Um 06:38 Uhr wurde die FF Ottenthal per SMS-Alarmierung sowie dem örtlichen Sirenenalarm zu diesem Unfall alarmiert. Zeitgleich mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 2 am Unfallort angekommen, wurde sofort mit den Absicherungsmaßnahmen begonnen. An Board des verunfallten Wagens befanden sich neben dem Lenker noch 2 Fahrgäste die von den Rettungskräften bereits versorgt wurden. Der Lenker war ansprechbar, somit wurde auf eine Rücksprache des Notarztes gewartet, um ihn aus dem Fahrzeug zu schneiden. Der Lenker des schwarzen VW Bora war ca. 50 Meter vor dem Standort mit dem Wagen aufs Bankett aufgekommen, mit der rechten Frontseite gegen einen Baum gekracht und noch ca. 30 Meter weit gegen ein Brückengeländer gedreht worden.
Nach dem Bergungsvorgang wurde das Rote Kreuz mit allen Mitteln unterstützt, die 3 Insassen wurden anschließend mit Verletzungen unbestimmte Grades ins Krankenhaus gebracht und gegen 08:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Beteiligte Einsatzkräfte:

FF OTTENTHAL mit LF-B und MTF und 15 FF-Mitgliedern
FF Großriedenthal mit TLF und MTF
FF Kirchberg/Wagram mit KLF und RTF
Polizei Kirchberg/Wagram mit 3 Autos
Notartzwagen, Rettungswagen und Christopherus Hubschrauber

Verwendete Geräte:

Hydraulischer Rettungssatz (Schere, Spreitzer)
Aggregat
Ölbindemittel

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
01/17 
start stop bwd fwd
 


Mittwoch, 19. Dezember 2018

Design by: LernVid.com